Leonard PESCH & Anna Barbara STEINMETZER (Raeren 04.02.1765)

Genealogie und Geschichte

im Großraum Aachen und Limburg (Deutschland, Niederlande und Belgien)
 



 Home | Genealogie | Geschichte | Online-Bibliothek | Was ist neu? | Linkliste | Impressum   


   
 
GENEALOGIE: 
- ASZENDENZEN
- INDEX Familienblätter
Berufe:
 
 

Familienblatt von:

Leonard PESCH

 

Anna Barbara STEINMETZER

Eltern:

Edmund PESCH & Maria MENNICKEN-DRIESCH
 

 

Eltern:

Lambert STEINMETZER & Maria EMONDTS-DRIESCH
 

geboren / getauft:

~ 03.09.1740 in Raeren, St. Nikolaus
 

 

geboren / getauft:

~ 04.11.1722 in Raeren, St. Nikolaus
 

2. Ehe:

Leonard PESCH & Anna Catharina ZIMMERMANN  (Raeren 19.09.1767)

1. Ehe:

Leonard SCHUMECHER & Anna Barbara STEINMETZER (Raeren 31.07.1746)
 

Tod:

† 05.08.1828 in Raeren (siehe zweite Ehe)
 

  Tod:

† 28.05.1766 in Raeren, St. Nikolaus
 

 

Heirat (kirchlich):

Ort: Raeren KB Seite 106
Datum: 04.02.1765
Trauzeugen: Arnold FISCHER, Edmund KEVER für Nicol. JUNCKER

Raeren KB Seite 106

Anno 1765 die 4ta februarij
bannis tribus authoritate
Rdissimi & illustrissimi Dni
F. L. De Stockhem Vicarij gralis
remissis nullo mihi post debitum
inquisitionem allato impedimento
ego T. Ganßer Pastor vesperi medie
fere 5ta matrimonio junxi
Leonardum Pesch & Anna Barb.
Steinmetzer viduam Leonardi Scho=
mecher mutuo consensu coram me
praestito per verba de praesenti
corma testibus Arnoldo Fischer
& Edmundo Kever ac Nicol. Juncker

NS Eodem anno 28 Aprilis #noratio facto est
matrimonii Leonardi Pesch & Annae Barb. Steinmetzer quia post contractum bona feck [?] matrimoneo
comperti sunt conjuncti quarto aequali consanguinitatis gradu, in qua cum ipsis dispensatum 18 Aprilis1765 per me
Vicarius Gralem F: L: De Stockhem praesentibus testibus Adelheid Jaack & Joe Radermecher & mea T. Ganßer Pastor
 

Die Eheschließung hat den Pfarrer offenbar in arge Verlegenheit gebracht. Erst im Nachhinein wurde die Bluts-Verwandtschaft der Ehegatten im gleichermaßen 4. Grade festgestellt. Und so wurde auch nachträglich die Trauung mit Datum vom 28.04.1765 per Dispenserteilung legitimiert.

Eintrag in den Lütticher Generalvikariatsprotokollen:

(1100) - Leonardo Pesch et Annae Barbarae Steinmetzer, parochianis in Raeren et Neudorff, concessa licentia contrehndi matromonium apud suum parochum cum dispensatione super quarti consanguinitatis gradus impedimento quo post contractum bona fide matrimonium sese attinere comperti sunt, cum legitimatione prolium, matrimonii renovationem prudentiae dicti parochi committendo authoritate ordinaria impensa, 18 aprilis 1765. fl. 12.

Dispensauflösung => 17650428 - PESCH & STEINMETZER (noch unvollständig)

Aus der Ehe ist nur ein Kind hervorgegangen, das aber vermutlich kurz nach der Geburt verstorben ist. Jedenfalls ist es ohne Vorname in den Taufregistern von Raeren eingetragen und ist auch sonst nicht mehr nachweisbar:

  1. 1766 die 20 (Raeren, Buch 7, Seite 57) Maji baptizatus est primogenitus Leonardi Pesch & Annae Barbarae Steinmetzer + conjugum spondantibus Dno Joanne Pesch professore Gymnasus montaneris apud ubios et Mar Cath. Steinmetzer.
       

Wenige Tage nach der Geburt starb Anna Barbara STEINMETZER. Der Taufpate "Dno Joannes PESCH professore Gymnasus montanerus apud Ubios", also Professor am Montaner-Gymnasium in Köln steht in der Tradition seines Verwandten Wilhelm LOVIUS, der eben dieses Gymnasium leitete und zugunsten der Verwandten seiner Geschwister eine Stiftung ins Leben rief. Seine Vorfahrin aus der LOVIUS-Linie ist Ida LOVIUS, Schwester des Wilhelm und Tochter von Matthias LOVIUS & Anna HARTMANN.

Leonard PESCH heiratete nach dem Tod von Anna Barbara STEINMETZER die Anna Catharina ZIMMERMANN.

weitere Familiendaten:

 

Das Familienblatt gehört

 

(Die Bearbeitung ist hinsichtlich Leonard PESCH noch unvollständig. Bitte beachten in den Altbeständen => PESCH in Raeren)

 


Quellen:

  1. Verkartung der Kirchenbücher von Raeren durch Chris Lintzen 
  2. Verfilmungen der Original-Kirchenbücher von Raeren
  3. "Die Lehensregister des Aachener Marienstifts" - Regesten von Luise Freiin von Coels von der Brügghen
  4. Originale der Lehensbücher des Aachener Marienstifts im Hauptstaatsarchiv Düsseldorf
  5. Andre Deblon: Les actes du vicariat général de Liège au XVIIIe siècle, I. Dispenses matrimoniales 1760-1769, Liege 2001.

Literatur:

  1. Lovius Stiftungs-Protokolle 
 

Bearbeitungsstand vom: 18.10.2007

 


© Marie-Luise Carl 2002 - 2010
Winckelmannstr. 13
40699 Erkrath
MLCarl@gmx.de